XML Authoring

XML-Authoring, strukturierte Texterstellung, Erstellung intelligenter Inhalte. Alle drei Begriffe bezeichnen das Gleiche: eine Methode zur Erstellung von Inhalten, die sich von Textverarbeitungsprogrammen und Desktop-Publishing-Anwendungen unterscheidet, in denen unstrukturierte Inhalte erstellt werden.

Unternehmen setzen das XML-Authoring als Grundlage für die Automatisierung von Inhalten ein, was zu geringeren Kosten, einer höheren Qualität der Inhalte, einer schnelleren Markteinführung und verbesserter Compliance führt.

Wussten Sie schon?
In XML sind zusätzliche verborgene Informationen eingebettet − diese werden als „Metadaten“ bezeichnet −, die andere Anwendungen dabei unterstützen, die Inhalte automatisch zu bearbeiten. Dies ist einer der Gründe, weshalb diese Inhalte oft als Smart Content oder intelligente Inhalte bezeichnet werden.

Warum XML-Authoring?

Das unstrukturierte Verfassen − die Grundlage von Textverarbeitungs- und DTP-Software − erfüllt die Anforderungen der Unternehmen von heute nicht mehr. Die Unternehmen sehen sich gezwungen, mehr unternehmenskritische Inhalte zu produzieren, die weniger kosten und die einheitlicher und auf die Zielgruppe und den Kanal abgestimmt sind − unabhängig davon, ob es sich um Print, das Web oder Mobilgeräte handelt.

Das Problem der herkömmlichen Textverarbeitungs- und DTP-Software ist, dass die Autoren wertvolle Zeit mit dem Formatieren ihrer Inhalte verbringen, einem Prozess, der dann in der Designphase für jede Medienart, z. B. Mobilgeräte, Web und Print, wiederholt wird. Wenn man Inhalte wiederverwendet, ist dies darüber hinaus oft mit Kopieren und Einfügen verbunden. Dadurch entstehen überflüssige Kopien, die einzeln korrigiert, übersetzt und aktualisiert werden müssen, solange sie bestehen. Diese Ineffizienz führt zu Problemen bei der Richtigkeit, Handhabung und Darstellung der Inhalte, denn es gibt zu viele manuelle Arbeitsschritte und zu viel Spielraum für Fehler.

Funktionen des XML-Authoring

Um die Ineffizienz des unstrukturierten Erstellens von Inhalten zu überwinden, bietet XML-Authoring mehrere entscheidende Funktionen:

Trennung von Inhalt und Format:
Anstatt die Elemente des Dokuments durch die Formatierung zu unterscheiden (z. B. indem der Titel größer als der Untertitel gestaltet wird oder Stilvorlagen verwendet), differenziert der Autor, indem er den Zweck bzw. die Art de Inhaltes festlegt. Beispielsweise könnte der Autor den Titel als <Titel>, und nicht als Arial Fett 24 pt. bezeichnen. Diesen Vorgang nennt man auch „auszeichnen“.

Automatisierung von Inhalten:
Durch die Automatisierung von Inhalten können die richtigen Inhalte die richtigen Kunden, Partner und Mitarbeiter zur richtigen Zeit und am richtigen Ort in einem für das jeweilige Gerät geeigneten Format erreichen. Dies geschieht durch die Automatisierung aller Phasen des Lebenszyklus der Inhalte und ist nur möglich, wenn der Lebenszyklus damit beginnt, dass die Autoren strukturierte Inhalte erstellen.

Automatisiertes Publishing:
Da XML-Dokumente keine Informationen über die Formatierung enthalten, kann das Publishing-System die Formatierung separat in einem automatisierten Prozess durchführen. Beispielsweise kann das System einen <Titel> im Druckformat als Arial Fett 24 pt. und für Mobiltelefone als Verdana 12 pt. festlegen. Damit werden die Autoren und Designer von der manuellen Formatierungs- und Designarbeit befreit, einer arbeitsintensiven Aufgabe, die ein Drittel bis zu der Hälfte ihrer Zeit in Anspruch nimmt.

Publishing über alle Kanäle:
Sie können automatisch in mehreren Medienarten veröffentlichen, einschließlich Print, Web, Smartphones und Tablets. Dadurch wird die Notwendigkeit beseitigt, jede zusätzliche Medienart manuell aufzubauen – ein teurer, fehleranfälliger und zeitaufwendiger Prozess.

Wiederverwendbare Komponenten:
Mit XML können die Autoren ihre Dokumente in wiederverwendbare Komponenten zerlegen. Statt Inhalte zu kopieren und einzufügen, können die Autoren Komponenten wiederverwenden, indem sie darauf verweisen. Wenn die ursprüngliche Komponente verändert wird, kann jedes Dokument, in dem sie verwendet wird, automatisch auf die neueste Version der Komponente aktualisiert werden. Das steigert die Genauigkeit und die Konsistenz der Informationen.

Personalisierung:
Weil Dokumente durch XML in Komponenten unterteilt werden können, kann man die automatische Zusammenstellung dieser Komponenten einrichten, um basierend auf den Bedürfnissen der einzelnen Zielgruppen personalisierte Veröffentlichungen herzustellen, was die Zufriedenheit von Kunden und Mitarbeitern steigert.

XML-Authoring von Quark

Quark entwickelt basierend auf den Kundenanforderungen und den Präferenzen der Autoren zwei unterschiedliche Software-Optionen für das XML-Authoring. In allen Fällen sind die XML-Authoring-Tools von Quark die Grundlage der Lösungen zur Automatisierung von Inhalten mit dem Ziel, Inhaltsprozesse zu optimieren, Informationen einheitlicher zu gestalten und die Unternehmensergebnisse zu verbessern.

Quark Author ist eine webbasierte Software, die speziell entwickelt wurde, um es den Verfassern von Inhalten zu ermöglichen, XML-Inhalte zu erstellen, jedoch in einer vertrauten Umgebung ähnlich der Textverarbeitung, in der XML hinter den Kulissen verborgen ist. In dieser benutzerfreundlichen Umgebung erstellen die Autoren wiederverwendbare Smart-Content-Komponenten, die in Quark Publishing Platform verwaltet werden.

Quark XML Author für Microsoft Word ist ein Add-in, mit dem jeder Anwender in Microsoft Word strukturierte XML-Inhalte erstellen kann. Quark XML Author wurde zum schnellen Erlernen und für die einfache Nutzung konzipiert. Die Software wird innerhalb von Word eingesetzt, so dass man sie im gesamten Unternehmen verwenden und die Effizienz und die Verbesserungen durch XML für alle Arten von Dokumenten in allen Abteilungen nutzen kann.