Quark LogoRevolutionizing Publishing. Again.

Home / Lösungen / Applications / Web-to-Print

Web-to-Print

Wenn Sie in einer Marketingabteilung arbeiten, müssen Sie alle Ihnen zur Verfügung stehenden Werkzeuge nutzen, um sich bei der Masse an Werbebotschaften, mit denen Ihre Kunden jeden Tag überschüttet werden, Gehör zu verschaffen. Sind Sie bei einer Werbeagentur beschäftigt, so müssen Sie Möglichkeiten finden, Ihren Kunden mehr Dienstleistungen anzubieten, um auf ihr umfassendes kreatives Know-how aufmerksam zu machen, während Sie gleichzeitig eine wettbewerbsfähige Kostenstruktur beibehalten. Unabhängig davon, in was für einem Kontext Sie tätig sind: Die Nachteile der herkömmlichen Publishing-Methoden können Ihren Erfolg beeinträchtigen. Eine mögliche Lösung für diese Herausforderungen ist Web-to-Print.

Web-to-Print: Der Bedarf besteht

Zu den Hauptherausforderungen von Marketingabteilungen gehören:

  • Das Erreichen einer höheren Rendite aus den Marketingausgaben
  • Das schnellere Bereitstellen von Marketing- und Vertriebsinformationen
  • Das Personalisieren von Informationen, um Responsequoten, Umsatz und Bestellmenge zu steigern
  • Das Einhalten des Corporate Designs in mehreren Kanälen und Märkten
  • Das Erreichen all dieser Ziele, während Gestaltungs- und Produktionskosten unter Kontrolle bleiben

Um diese geschäftlichen Herausforderungen zu bewältigen, müssen Marketingabteilungen die folgenden zugrunde liegenden Probleme lösen:

  1. Auf nur einen Kanal bezogene Publishing-Methoden
    Viele Marketingabteilungen nutzen immer noch herkömmliche Marketingtools, die das Erstellen von Publikationen auf ein einziges Medium (Print, Web oder digitale Geräte) beschränken. Dadurch wird es schwierig, zeitaufwendig und teuer, Inhalte für unterschiedliche Kanäle zu erstellen.
  2. Manuelle Prozesse
    Auf einen Kanal ausgerichtete Werkzeuge, die keine Automatisierung ermöglichen, sind bei der Durchführung von Routineaufgaben des Marketings auf arbeitsintensive manuelle Prozesse beschränkt, wodurch ein hohes Fehlerrisiko entsteht.
  3. Richtlinien für Markenkonformität führen zu Engpässen
    Zentralisierte Marketingabteilungen geben strenge Prozesse für das Erstellen und Prüfen von Marketingmaterial vor, um die Markenintegrität zu gewährleisten. Das erfordert oft, dass das zentralisierte Design- und Produktionsteam das Marketingmaterial nicht nur entwickelt, sondern auch Korrekturen durchführt und neue Versionen des Materials erstellt. Dies verlangsamt den Prozess und verlockt Marketing- und Vertriebsteams im Außendienst dazu, „ihr eigenes Ding“ zu machen, was die Marke verwässert.

Darüber hinaus basieren herkömmliche Prozesse auf großen Druckvolumen, was zu veraltetem Material und Schwierigkeiten bei der Lagerung führt. Zusätzlich zur ineffektiven und kostspieligen Distribution solches Einheitsmarketingmaterials gelingt es auf diese Weise nicht, Botschaften zu vermitteln, die auf den Kunden zugeschnitten sind.

Web-to-Print: Die Lösung

Um diese Probleme zu lösen, können Marketingabteilungen eine Web-to-Print-Lösung implementieren.

Web-to-Print-Lösungen

  • Ermöglichen es Außendienstmitarbeitern, über webbasierte Anwendungen markenkonformes Marketingmaterial zu erstellen – ohne die Gefahr, Kernelemente der Marke zu verändern.
  • Reduzieren Korrekturzyklen und verkürzen so die Gesamtproduktionszeit.
  • Ermöglichen die schnelle Produktion von markenkonformem, personalisiertem und individuell gestaltetem Marketingmaterial in kleinen Mengen für kleine Zielgruppen.
  • Automatisieren Prozesse, um zeitaufwendige manuelle Aufgaben zu ersetzen.

Web-to-Print für Agenturen

So wie Marketingabteilungen haben auch Agenturen große Herausforderungen zu bewältigen.

Sie müssen

  • Die Aufträge von Kunden schneller ausführen, um Abgabetermine immer einzuhalten.
  • Die Ausgabe von einnehmendem, fehlerfreiem und markenkonformem Marketingmaterial sicherstellen.
  • Die Zusammenarbeit mit ihren Kunden so weit wie möglich vereinfachen.
  • Die Effizienz Ihrer Agentur steigern, so dass Sie konkurrenzfähige Preise für Ihre Dienstleistungen anbieten können.

Auch Agenturen können Web-to-Print-Lösungen übernehmen, um diese zugrunde liegenden Probleme zu lösen.

Web-to-Print-Lösungen bieten Agenturen

  • Ein einziges Designwerkzeug, mit dem Designer ansprechendes, wirkungsvolles und kreatives Material für mehrere Kanäle erstellen und dabei die CI-Richtlinien der Kunden einhalten können.
  • Ein Werkzeug, das es Ihren Kunden ermöglicht, Marketingmaterial auf einfache Weise korrekturzulesen und zu modifizieren.
  • Eine Möglichkeit zum Automatisieren der Gestaltung und der Ausgabe von personalisiertem Marketingmaterial.

Mit Tools dieser Art können Agenturen es ihren Kunden ermöglichen,

  • Ihr eigenes markenkonformes Marketingmaterial über das Web zu prüfen, zu korrigieren und/oder zu erstellen.
  • Marketingmaterial in kleinen Mengen schnell herzustellen.
  • Personalisiertes/individuell gestaltetes Marketingmaterial einfach zu erstellen und auszugeben.

Quark Web-to-Print System bietet Marketingabteilungen und -agenturen Werkzeuge, um diese Herausforderungen zu bewältigen und ihre Ziele effektiver zu erreichen. Erfahren Sie mehr über Quark Web-to-Print System.

Download Free WhitepaperEin Fall für Web-to-Print

Whitepaper herunterladen

Case Study

Fallstudie


Ad Giants betreibt mit Quark Web-to-Print System eine moderne webbasierte Marketinglösung
Fallstudie herunterladen

The Dynamic Publisher