Home / About Quark / Press / Press Center

Stay Connected

PR Contact
Sarah Rector
srector@quark.com
303.894.3753

Follow us on:

Twitter

Facebook

Signup for:
RSS Feed
Communications

Press Center


T-Systems France und Quark entwickeln gemeinsam eine Dynamic-Publishing-Plattform für Airbus

T-Systems France entwickelt für seinen Kunden Airbus „Magnet“, eine auf Quark Dynamic Publishing Solution® basierende Plattform, um eine Zeitschrift in mehreren verschiedenen Medien und unterschiedlichen Sprachen zu erstellen.

PARIS - 6/15/2009 - T-Systems France und Quark Inc. gaben heute bekannt, dass der Flugzeughersteller Airbus, Teil der EADS Group, eine von T-Systems France entwickelte und auf Quark Dynamic Publishing Solution (Quark DPS®) basierende Lösung verwendet, um die Veröffentlichung der Mitarbeiterzeitschrift zu optimieren, die an alle Standorte des Unternehmens weltweit verteilt wird. Quark DPS kombiniert Publishing-Funktionen, die bisher von mehreren Prozessen abgedeckt wurden, von der Erstellung der Inhalte bis hin zu automatisierten Workflows und vom Content-Management bis zur Ausgabe maßgeschneiderter Informationen über unterschiedliche Kanäle. Diese Methode ermöglicht das Optimieren von Workflows, die Steigerung der Produktivität, eine Reduzierung der Gesamtkosten und das Bereitstellen der benötigten Informationen auf Anfrage.

Die Herausforderungen: Medienübergreifende Veröffentlichung und Zeitersparnis Airbus hat die Mitarbeiterzeitschrift viele Jahre lang alle zwei Monate in vier Sprachen (Französisch, Deutsch, Englisch, Spanisch) und fünf Versionen* herausgegeben. Dieses 24-seitige Medium der internen Kommunikation mit einer Auflage von etwa 65.000 Exemplaren dient nicht nur als Informationsblatt für die Mitarbeiter, sondern auch als Verbindungs- und Integrationswerkzeug für die Mitarbeiter an den unterschiedlichen Standorten des Unternehmens. Im Kontext der Kostensenkung waren die Herstellung und die Verteilung lokalisierter Versionen der Zeitschrift über unterschiedliche Medien, basierend auf zentralisierten Inhalten, neben der Optimierung des Produktionsprozesses die größte Herausforderung vom Aspekt des „Tools“. Dies beinhaltete gleichzeitig das Erhalten der Markenintegrität und das Einhalten der Grafikvorgaben. Die letzte, aber nicht weniger wichtige Herausforderung war, dass die Mitarbeiter weltweit das gleiche Tool und die gleichen Prozesse benutzen sollten. Den Lesern wollte die Kommunikationsabteilung von Airbus, die für diese Zeitschrift verantwortlich ist, die Möglichkeit anbieten, über unterschiedliche Medien auf die Zeitschrift zuzugreifen, sowohl auf Papier als auch im Mitarbeiterportal über eine echte Online-Zeitschrift und über PDF-Dateien mit niedriger Auflösung zum Lesen in einem Internetbrowser. Die Frage der verkürzten Produktionszeit wurde ebenfalls sorgsam in Betracht gezogen, da die Erscheinungsweise der Druckversion für Leser ohne Computerzugang eines der gesetzten Ziele war. Das Ziel war es, mit der Zeit die „digitale Lücke“ zwischen den Mitarbeitern mit und jenen ohne Computerzugang zu schließen.

Die Antwort: Quark und T-Systems France

Airbus beauftragte T-Systems France, eine Tochtergesellschaft des Bereichs Geschäftskunden der Deutschen Telekom, mit der Auswahl und Anfertigung einer einzelnen Plattform, die die unterschiedlichen Anforderungen erfüllen sollte. Nach einer ausführlichen Untersuchung der verfügbaren Dynamic-Publishing-Lösungen wählte T-Systems eine auf Quark Dynamic Publishing Solution® basierende Lösung und präsentierte sie den Airbus-Teams. Die von T-Systems konzipierte, entwickelte und betriebene Plattform heißt „Magnet“, sie erfasst den gesamten Strom der Internetinhalte, um die Echtzeit-Produktion der unterschiedlichen Versionen der Zeitschrift über die in den Redaktionen installierten QuarkXPress-Lizenzen zu ermöglichen. Diese Redaktionsbüros befinden sich an fünf Standorten in vier Ländern. Jedes Airbus-Redaktionsteam sendet seine Inhalte auf die Plattform, die Inhalte werden dann automatisch in das Zeitschriftenlayout eingefügt und wieder auf den Server geschickt. Das in Blagnac ansässige Chefredakteursteam ist verantwortlich für die Zentralisierung und die Genehmigung aller Versionen, bevor sie zwecks Publikation über die jeweils eigenen Kanäle an die unterschiedlichen Airbus-Standorte zurückgesandt werden.

Beträchtliche Kostensenkungen

Die SaaS-Plattform (Software as a Service) wurde im Februar 2009 live geschaltet. Die Redaktionsteams an den unterschiedlichen Standorten nahmen das System bald auf und sahen sowohl hinsichtlich der Produktionszeiten als auch hinsichtlich der Kosten den Mehrwert der Implementierung in einer beispielhaften Rendite.

Die Optimierung ermöglichte nicht nur eine Senkung der Kosten; aufgrund der Produktivitätssteigerung wird die Zeitschrift auch bald monatlich erscheinen. Diese Zeitersparnis schuf auch die Gelegenheit zur Neugestaltung des Layouts, so dass das Erscheinungsbild und die Lesbarkeit verbessert werden können. Dadurch können sich die Teams auf ihre Hauptaufgabe, d. h. die Erstellung von Inhalten, konzentrieren.

Darüber hinaus ist es den Mitarbeitern jetzt möglich, sich im Intranet von Airbus anzumelden und die Zeitschrift als PDF-Datei mit niedriger Auflösung zu lesen, um die Artikel anzusehen. Aufgrund dieser Multichannel-Methode konnte Airbus auch die Druckkosten senken und die Auswirkungen auf die Umwelt verringern.

Aufgrund des Erfolgs der ersten Version der Plattform und dank der engen Zusammenarbeit zwischen den Airbus-Redaktionsteams und den Teams von T-Systems und Quark soll Mitte 2009 eine zweite Version in Betrieb genommen werden, die auf Lizenzen für QuarkXPress Server 8 und QuarkXPress 8 basieren wird.

Gildas Duval, Director Vertrieb für Südeuropa bei Quark, findet Gefallen an der Entscheidung von T-Systems France für Quark Dynamic Publishing Solution für Airbus. „Die Kommunikation muss heutzutage global und für unterschiedliche Kanäle betrachtet werden. Es muss den Unternehmen möglich sein, wiederverwendbare Inhalte einfach für eine Reihe von Medien zu erstellen, während die Konsistenz der visuellen Identität und die Grafikvorgaben eingehalten werden. Das Beispiel von Airbus als internationales Unternehmen zeigt die Herausforderungen in Bezug auf das Dynamic Publishing, die von der Quark-Strategie behandelt werden. Wir sind alle sehr stolz darauf, T-Systems eine Lösung anbieten zu können, die die gesamten Publishing-Bedürfnisse von Airbus abdeckt.“

Und Pierre Binot, Vice President Systems Integration bei T-Systems France, fügt hinzu: „Die Implementierung dieser SaaS-Plattform hat es T-Systems ermöglicht, seine perfekte Kenntnis aller Elemente der ICT-Lieferkette zu demonstrieren. T-Systems war seit dem Beginn mit dem Projekt befasst und unterstützte und beriet die Projektmanager bei der Definition der Ziele und der Produktanforderungen; das Unternehmen war verantwortlich für die Gestaltung und Entwicklung des Tools, für die Integration der Quark-Lösung und die Implementierung bis hin zur Präsentation den Benutzern gegenüber. T-Systems hat seine Fähigkeiten als globaler Partner an Projekten wie diesem unter Berücksichtigung der unterschiedlichen betrieblichen und technischen Einschränkungen aufgrund der Organisation und der IT-Struktur von Airbus erfolgreich bewiesen. Die Fähigkeit zur Veröffentlichung von Informationen, die sowohl multimedial als auch dynamisch und anpassbar sind, wird eine immer wichtigere Anforderung für unsere Kunden. Für uns als Anbieter von wertschöpfenden Leistungen, die Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) verbinden, gab es nur die Option, die von Quark angebotenen Lösungen in Betracht zu ziehen und sie unserem Kunden anzubieten, ob sie aus dem Bereich Luftfahrt, Industrie oder Finanzen stammen. Die Etablierung von Synergien durch Quark hat Airbus den vollständigen Wechsel zum Dynamic Publishing ermöglicht."

* Französisch, Deutsch, Spanisch, britisches und internationales Englisch für die Standorte außerhalb Europas

Über Airbus
Airbus ist einer der weltweit führenden Flugzeughersteller, dessen Kundenfokus, wirtschaftliches Know-how, technische Führung und Herstellungseffizienz das Unternehmen an die Spitze der Branche gebracht haben. Airbus hat seinen Hauptsitz in Toulouse, Frankreich, und ist ein Unternehmen der EADS Group. Es ist ein globales Unternehmen mit 52.000 Mitarbeitern und besitzt eigene Tochtergesellschaften in den USA, China, Japan, Indien und dem Nahen Osten, Ersatzteilzentren in Hamburg, Frankfurt, Washington, Peking und Singapur, Schulungszentren in Toulouse, Miami, Hamburg und Peking sowie mehr als 200 Kundendienstbüros weltweit. Airbus baut auch auf die brancheninterne Zusammenarbeit und Partnerschaften mit wichtigen Unternehmen weltweit und auf ein Netzwerk von etwa 1.500 Anbietern in dreißig Ländern.

Über Quark
Quark Inc. (www.quark.com) bietet Software für das Desktop Publishing und das Dynamic Publishing an, die die Kunden bei Design und Veröffentlichung reichhaltig gestalteter Kommunikation in einer Reihe von Medien unterstützt. Vor 20 Jahren hat das Vorzeigeprodukt QuarkXPress den Lauf des traditionellen Verlagswesens in eine vollkommen neue Richtung gelenkt. Heute sorgt QuarkXPress nicht nur weiterhin für neue Innovationen und das beste Angebot für seine Benutzer auf dem Markt für Desktop-Publishing, sondern revolutioniert das Publishing mit der Quark® Dynamic Publishing Solution erneut. Diese Lösung unterstützt Kunden auf kosteneffiziente Weise dabei, unternehmensweiten Herausforderungen im Bereich des Publishings zu begegnen, indem sie die Vorteile von modernen Technologien auf den gesamten Publishing-Prozess ausdehnt. Das in Denver ansässige Unternehmen Quark Inc. ist ein Privatunternehmen.

Über T-Systems
T-Systems betreibt mit einer weltweiten Infrastruktur aus Computerzentren und Netzwerken Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) für multinationale Unternehmen und öffentliche Behörden. Auf dieser Basis bietet der Bereich Geschäftskunden der Deutschen Telekom integrierte Lösungen für die gemeinsame Zukunft von Unternehmen und Gesellschaft. Ungefähr 46.000 Mitarbeiter kombinieren Branchenkenntnisse und ICT-Innovationen, um dem Kerngeschäft ihrer Kunden weltweit einen spürbaren Mehrwert zu bieten. T-Systems erwirtschaftete im Finanzjahr 2008 einen Umsatz von etwa 11 Milliarden Euro.

Weitere Informationen über das Unternehmen und seine Dienstleistungen in Frankreich finden Sie auf www.t-systems.fr International: www.t-systems.com